Eigentlich wollte ich mich nicht zu diesem Xing Thread äu?ern, aber ich tue es stellvertretend für alle, die passiv die Diskussion mitlesen.

Der Artikel bei Xing ist haarsträubend ?? vielleicht kennt jemand Howard Stern: ??Durch seine unkonventionelles, provokantes und als skandalös empfundenes Auftreten wurde er in der Medienlandschaft der USA bekannt ?? (Quelle: Wikipedia). Und die meisten seiner Zuhörer waren seine stärksten Kritiker! Sie konnten es einfach nicht lassen zuzuhören, weil es wie eine Sucht war zu hören was für eine Frechheit er gleich wieder sagen wird.

Keyword Geheimnis

Merke: ein guter SEO verkündet niemals öffentlich für welches spezielle Schlagwort er wo rankt. Natürlich kann und muss man Kunden im privaten Gespräch dies demonstrieren. Der Kunde will ja nicht die Katze im Sack kaufen und will sehen, dass man mit sauberen Mitteln (white hat) arbeitet.

SEO ist nicht Magie

aber benötigt viel viel Arbeit!

Wie auch im Thread gesagt wurde ?? vorne gefunden werden ist teilweise nur fürs eigene Ego. Was zählt ist, dass die Suchenden auch etwas machen ?? ein Formular ausfüllen, ein Newsletter abonnieren, eine Wohnung mieten, ein Auto kaufen, eine Versicherung abschlie?en etc . Was nützt es wenn jemand auf Erbsensuppe optimiert, aber dann Tomatensuppe bietet. Schafft man es allerdings den Besucher zu überzeugen, dass er eigentlich gerne selbstgemachte Tomatensuppe (Tomatensuppe) wollte, dann Hut ab.

Zurück zum eigentlichen Thema:
Wie man gut bei Google auf Platz eins kommt wei? man ja eigentlich spätestens seit der Version 2 von Rand Fishkin und Jeff Pollard: Suchmaschinen Ranking Faktoren

Hier die 5 wichtigsten im Schnellüberblick:

1. Schlagwort im Titel
2. Anchor Text der eingehenden Links
3. Globale Verlinkung (das war ja auch die Ursprungsfrage: wie baue ich Verlinkung auf)
4. Alter der Seite
5. Interne Verlinkung

Es ist schwer auf die Frage von Michael L. pauschal zu antworten. Zu manchen Begriffen wie Südwohnung Köln ranken ist es einfach, (wenn man nicht versteckte Schrift in Hintergrundfarbe nutzen würde

< span style = "color: rgb (51, 51, 255);">3 Zimmer,2
Bäder,Dusche/Wanne,Saniert,vorinstallierte Lüftungsanlage.< / span>

wie demonstriert wurde, da keiner danach sucht oder darauf optimiert.
Wenn sich aber Stefan Raab von der besagten Südwohnung aus dem Fenster stürzt, der Spiegel, Bild etc über die Südwohnung schreiben, dann ist die Position weg. Und auch Torsten M. wäre dann nicht auf Anhieb auf Platz 1 gelandet.
Linkaufbau betreibt man, in dem man zu seinem Thema gute Inhalte liefert. Je nach PR und Präsentation kommt dann die Verlinkung schon von alleine. Das braucht aber Zeit. Hat man keine Zeit, keine Idee für ein Blog, gute Texte, Linkbait etc – dann kommt man im Moment nicht Drumherum sich Links auf den Hubs einzukaufen, sogenannte Presell Pages auf als Autorität gehandelten Domains erstellen zu lassen, gekaufte Texte in Artikelverzeichnisse einzustellen, themenrelevante Links einzukaufen oder z.B. mit Adwords Traffic zu generieren.

Ich hoffe am Ende besinnen sich wieder alle. Es tut keinem von uns weh dem Eberhard B. ein bisschen zu helfen und seine zwei Seiten auf die erste Seite zu bringen, auch wenn er SEO und Google für Voodoo hält.
So akquiriert man Kunden: in dem man demonstriert was man kann und nicht in dem man dem Anderen demonstriert was für ein Laie er ist und schreit: Du musst mich bezahlen. Aber das schweift auch schon wieder ab. In einem anderen Thread bei Xing wird gerade diese Thema diskutiert: Tabus brechen mit einer kostenfreien Dienstleistung?